Heute ist es soweit. Ein dreiviertel Jahr Vorbereitung Stress und Vorfreude gehen heute zu Ende. Was kommt dann, was bleibt. Ein wenig Wehmut ­čśó…
So, ausgeweint!
Tages Bericht von gestern:
Gestern sind wir zu einem weiteren Highlight aufgebrochen. Wir fuhren durch den K├Âpr├╝l├╝ Kanyon. Dank einer Ausnahmegenehmigung d├╝rfen wir ihn durchfahren. Was f├╝r eine spektakul├Ąre Etappe! Tolle Eindr├╝cke und sch├Âne Bilder. Vom Staub abgesehen sind wir alle gut durch gekommen. Der Skoda hatte ein neues Problem. Die Karre, meint Charly, hat zu wenig Unterarmmuskulatur und hat die Servolenkung lahm gelegt. Die Reparatur gestaltet sich doch sehr einfach. Man braucht nur gutes Distel├Âl in die Servolenkung zu kippen. Es ist halt Rallye ­čśÄ.
Die Tagesfahrleistung betrug nur 230 km. Daher hatten wir einen lockeren Tag. Wir fuhren bis Pamukkale und genossen die Aussicht. Die Kalkfelsen sind sehr sch├Ân. Gen├Ąchtigt haben wir in unmittelbarer N├Ąhe auf einem Zeltplatz. Heute geht es nach Dalyan, die letzte Etappe zum Ziel. Wir sind alle gespannt, was uns dort erwartet. Das Wetter ist klasse, Gef├╝hlte 20 Grad zum Fr├╝hst├╝ck ist doch ein Wort ­čśÄ!
Es gr├╝├čen die 6 W├╝schibos!